Angebote zu "Moderne" (16 Treffer)

Kategorien

Shops

Auswandern in die Moderne
149,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Auswandern in die Moderne ab 149.95 € als gebundene Ausgabe: Tradition und Innovation in Goethes Roman Wilhelm Meisters Wanderjahre. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Literaturwissenschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 05.04.2020
Zum Angebot
Auswandern in die Moderne
149,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Auswandern in die Moderne ab 149.95 € als pdf eBook: Tradition und Innovation in Goethes Roman Wilhelm Meisters Wanderjahre. Aus dem Bereich: eBooks, Fachthemen & Wissenschaft, Literaturwissenschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 05.04.2020
Zum Angebot
Der Islam in Europa (ZEIT Geschichte), Hörbuch,...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Ausgewählte Artikel aus der ZEIT Geschichte zum Thema "Der Islam in Europa": Der Traum von Al-Andalus: Jahrhundertelang prägte der Islam die Iberische Halbinsel: Eine Epoche kriegerischer Konflikte, aber auch des friedlichen Zusammenlebens von Muslimen, Juden und Christen. Von Georg Bossong. Die Türken vor Wien: Im Sommer 1683 nahm das osmanische Heer einen zweiten und letzten Anlauf, die Kaiserstadt zu erobern. Neun Wochen lang bekämpften Angreifer und Eingeschlossene einander mit äußerster Gewalt. Von Andreas Molitor. "Überall finde ich Spuren": Krieg und Frieden, Auswandern und Ankommen, Angst und Hoffnung: Musliminnen und Muslime aus fünf Ländern erzählen ihre Geschichte. Heilige Krieger: Seit 1300 Jahren gehört der Islam zu Europa. Dennoch begegneten sich Muslime und Christen immer wieder in erbitterter Feindschaft. Von Michael Lüders. Sprecht miteinander!: Der mallorquinische Missionar und Philosoph Ramon Llull träumte von einer Lingua franca der Religionen. Von Alexander Fidora. Sprung in die Moderne: Mustafa Kemal Atatürk gründete die Türkei 1923 als säkularen Staat. Mit brachialen Reformen verdrängte er die Religion aus dem öffentlichen Leben - und benutzte sie zugleich für seine Zwecke. Von Michael Thumann. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Martin Sailer. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/zeit/120201/bk_zeit_120201_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 05.04.2020
Zum Angebot
Illuminationen / Illuminations
17,20 € *
ggf. zzgl. Versand

Arthur Rimbaud: Nach dem Gesang der Abgesang auf die Poesie, dann Auswandern ins 'andere' seiner selbst und der von ihm, in den Dichtungen, imaginierten Landschaften. Sein beredtes Schweigen löste einen Mythos aus. Vor 150 Jahren geboren, am 20. Oktober 1954, und schon mit 37 verstorben, gleich einem 'Juif errant' durch die Zeiten geisternd: Phantom Rimbaud. - Nehmen wir aber hier den Dichter beim Wort: Vermutlich in den Jahren 1872-76, bei einem London-Aufenthalt (mit Verlaine) und durch Eindrücke von Stockholm und der Schweiz angeregt, schrieb Rimbaud Prosagedichte, die Verlaine später unter dem Titel 'Illuminations' versammelte. Dieses Wort (englisch und französisch lesbar) bezeichnet sowohl Be- als auch Erleuchtungen (Rimbaud verwendete es, in einem Untertitel, als mißverstandenes Synonym von Painted Plates, kolorierte Stiche). Manche der Texte wirken in der Tat wie Gravuren, in denen sich Zartheit und Härte, ja, Brutalität abwechseln. Es sind Malereien in Sprache und in Klängen, die, zwar fixiert, dennoch schweben und entschweben. Vor allem in den Städtebildern: fragile Konstruktionen, die sich unendlich verschachteln und ins Nichts führen: nach außen, ins Offene gewendete carceri, Irrgärten der Moderne, in deren grellen Licht ('lumière qu'on a crée'). Rimbaud schlägt einen ungehört-unerhörten Ton an - 'inouï'. Ein Klang, der zugleich bannt, freisetzt - und vorgreift. Komponisten wie Benjamin Britten oder zuletzt der junge Matthias Pintscher (in der Oper: 'L'Espace dernier') haben diese Texte in Musik zu übersetzen versucht. Aber wie dieses 'inouï' in eine andere Sprache bringen? Die Unübersetzbarkeit ist der ewige Anreiz des Übersetzens. Der Übersetzer Rainer G. Schmidt hat vor 25 Jahren an der legendären Ausgabe sämtlicher Dichtungen Rimbauds bei Matthes & Seitz mitgewirkt. Er legt nun eine vollständige Neuübersetzung der 'Illuminations' vor, die der Revolte, der Kraft, aber auch den zarten Visionen Arthur Rimbauds mit feineren Mitteln Ausdruck verleiht.

Anbieter: buecher
Stand: 05.04.2020
Zum Angebot
Illuminationen / Illuminations
17,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Arthur Rimbaud: Nach dem Gesang der Abgesang auf die Poesie, dann Auswandern ins 'andere' seiner selbst und der von ihm, in den Dichtungen, imaginierten Landschaften. Sein beredtes Schweigen löste einen Mythos aus. Vor 150 Jahren geboren, am 20. Oktober 1954, und schon mit 37 verstorben, gleich einem 'Juif errant' durch die Zeiten geisternd: Phantom Rimbaud. - Nehmen wir aber hier den Dichter beim Wort: Vermutlich in den Jahren 1872-76, bei einem London-Aufenthalt (mit Verlaine) und durch Eindrücke von Stockholm und der Schweiz angeregt, schrieb Rimbaud Prosagedichte, die Verlaine später unter dem Titel 'Illuminations' versammelte. Dieses Wort (englisch und französisch lesbar) bezeichnet sowohl Be- als auch Erleuchtungen (Rimbaud verwendete es, in einem Untertitel, als mißverstandenes Synonym von Painted Plates, kolorierte Stiche). Manche der Texte wirken in der Tat wie Gravuren, in denen sich Zartheit und Härte, ja, Brutalität abwechseln. Es sind Malereien in Sprache und in Klängen, die, zwar fixiert, dennoch schweben und entschweben. Vor allem in den Städtebildern: fragile Konstruktionen, die sich unendlich verschachteln und ins Nichts führen: nach außen, ins Offene gewendete carceri, Irrgärten der Moderne, in deren grellen Licht ('lumière qu'on a crée'). Rimbaud schlägt einen ungehört-unerhörten Ton an - 'inouï'. Ein Klang, der zugleich bannt, freisetzt - und vorgreift. Komponisten wie Benjamin Britten oder zuletzt der junge Matthias Pintscher (in der Oper: 'L'Espace dernier') haben diese Texte in Musik zu übersetzen versucht. Aber wie dieses 'inouï' in eine andere Sprache bringen? Die Unübersetzbarkeit ist der ewige Anreiz des Übersetzens. Der Übersetzer Rainer G. Schmidt hat vor 25 Jahren an der legendären Ausgabe sämtlicher Dichtungen Rimbauds bei Matthes & Seitz mitgewirkt. Er legt nun eine vollständige Neuübersetzung der 'Illuminations' vor, die der Revolte, der Kraft, aber auch den zarten Visionen Arthur Rimbauds mit feineren Mitteln Ausdruck verleiht.

Anbieter: buecher
Stand: 05.04.2020
Zum Angebot
Auswandern in die Moderne
149,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Auswandern in die Moderne ab 149.95 EURO Tradition und Innovation in Goethes Roman Wilhelm Meisters Wanderjahre

Anbieter: ebook.de
Stand: 05.04.2020
Zum Angebot
Auswandern in die Moderne
149,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Auswandern in die Moderne ab 149.95 EURO Tradition und Innovation in Goethes Roman Wilhelm Meisters Wanderjahre

Anbieter: ebook.de
Stand: 05.04.2020
Zum Angebot
Auswandern in die Moderne
149,95 € *
ggf. zzgl. Versand

An zwei großen Werken hat Goethe jahrzehntelang gearbeitet: am Faust II und an Wilhelm Meisters Wanderjahren. In ihnen thematisiert er den Beginn des 19. Jahrhunderts als Epocheneinschnitt, der das Ende jahrhundertealter Traditionen und den Anbruch der Moderne markiert. Insbesondere Goethes Altersroman zeigt dabei, wie sich das ‚Neue‘ als durchgängige Utilitarisierung aller Wirklichkeitsbereiche manifestiert. Die vorliegende Studie deutet die Wanderjahre allerdings nicht bloß als Spiegel geschichtlicher Vorgänge, sondern als Reflexionsmedium, das Wissensbestände der Gegenwart und Vergangenheit integriert, um sie im Handeln und Erleben der Protagonisten dem ‚anschauenden‘ Verstehen zu präsentieren. Der Rückgriff auf die Fülle der Prolegomena, Tagebuchaufzeichnungen, Briefäußerungen und Schematisierungen Goethes sowie die Berücksichtigung seines ökonomischen, kulturellen, technischen und sozialgeschichtlichen Wissens vermittelt dabei ein tieferes Verständnis des Romans: Herausgestellt wird, dass er die mentalitätsgeschichtlichen Entwicklungen, kulturhistorischen Transformationen und ökonomischen Veränderungen seiner Zeit weder pauschal verurteilt noch befürwortet, sondern durch ein multiperspektivisch-offenes Arrangement diagnostiziert und problematisiert.

Anbieter: Dodax
Stand: 05.04.2020
Zum Angebot
Gaijin - Zuhause in Japan
10,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Auswandern nach Amerika oder Australien? Warum nicht? Aber Japan als Auswandererland und neues Zuhause? Oft sind es effektheischend-abschreckende Nachrichten über das fernöstliche Inselland: Erdbeben, Tsunami oder die Dreifachkatastrophe um Fukushima im Jahre 2011. Oder es sind sattsam bekannte Vorurteile über Geisha, Samurai, moderne Arbeitssklaverei und anderes mehr. Wie aber präsentiert sich dieses Land, wenn man dort als Ausländer, als Gaijin, lebt und arbeitet?14 Jahre hat der Autor dieses Buches in Japan zugebracht und notiert zum einen sehr persönliche Erlebnisse und Erfahrungen mit seiner deutsch-japanischen Oldenburger Familie. Zum anderen wird nach Erklärungsansätzen für Verhaltensauffälligkeiten durch das unvermeidliche Aufeinandertreffen eines individualistisch anmutenden Ausländers mit dem gruppenorientierten Inselbewohner gesucht. Gesellschaftlich-kulturelle und natürliche Gegebenheiten werden dazu durchleuchtet, welche die dortige Bevölkerung prägen und liebenswert machen. Mythologische, geschichtliche sowie philosophisch-linguistische Bezüge runden die Betrachtungen aus der wohlwollenden Gaijin-Perspektive ab und ermöglichen einen besonderen Zugang zu den Herzen der Japaner, ihrem 'Kokoro', und zu einer faszinierenden Welt, die aus weit mehr als skandalträchtigen Schlagzeilen oder Vorurteilen besteht.

Anbieter: Dodax
Stand: 05.04.2020
Zum Angebot